AG „Ringen und Raufen“

Dass Raufen nichts mit „Sich-Prügeln“ zu tun hat, diese Erfahrung machten im Laufe des Schuljahres die Kinder der zweiten Klassen im Rahmen der AG „Ringen und Raufen“. Jeden zweiten Montag trafen wir uns in der Schulturnhalle, um spielerisch, fair und nach abgesprochenen Regeln unsere Kräfte zu messen und uns auszupowern. Gemeinsames Tauziehen, Rückenschieben, Zeitungsfechten und ein kleiner Wettbewerb im Ringen waren nur einige Übungen, in denen wir uns ausprobierten und herausfinden wollten, wer denn nun die oder der Stärkste in unserer Mitte ist.

Stefan Eidel

  

Posted in Allgemein

„Wir und unsere Umwelt – Bewusste Ernährung und Müllvermeidung“

Unser diesjähriger Projekttag stand unter dem Motto „Wir und unsere Umwelt – Bewusste Ernährung und Müllvermeidung“.

In vielen verschiedenen Workshops näherten sich die Schüler dem Thema auf unterschiedlichste Weise an.

Alte Klorollen, Zeitungen und Tetrapacks wurden soweit veredelt, dass das Ausgangsmaterial zum Teil nicht mehr wiederzuerkennen war. Es entstanden selbst gebastelte Musikinstrumente, kleine Kartonpinguine, große, dekorative Pappmasché-Herzen oder bunte Vogelhäuschen. Alte Zeitschriftenblätter verwandelten sich in Papierflieger, die nach vielfältigen Bauanleitungen gefaltet, auf einer präparierten Teststrecke ihren Jungfernflug absolvieren konnten.

Was alles sonst noch aus Recyclingmaterial entstehen kann, erlebten die Schüler beim Herstellen von Geldbeuteln aus Getränkebehältern, beim Fertigen von Perlen, beim Bekleben ausgedienter Dosen oder dem Zusammenstellen einer Tiercollage.

Bewusste Ernährung hatten sich andere Gruppen zum Thema gemacht. In diesen Workshops duftete es appetitanregend nach Smoothies, Rohkosttellern und fantasievoll belegten Vollwertschnittchen. Sogar Butter wurde eigenhändig hergestellt.

Zu guter Letzt kam auch die Bewegung nicht zu kurz und die Schüler zeigten vollen Körpereinsatz. Unter Verwendung von allerlei Sportgeräten, die sie aus Müll zusammengestellt hatten, konnten sie in der Turnhalle an zahlreichen Stationen ihre Geschicklichkeit und ihr Reaktionsvermögen unter Beweis stellen.

    

Posted in Allgemein

Lesen können ist cool!

Uns kann niemand mehr ein X für ein U vormachen! Wir kennen jeden einzelnen Buchstaben des Alphabets!

Und davon konnten sich unsere Eltern, Geschwister und auch einige Großeltern an einem Nachmittag im Juli dann auch selbst überzeugen. Von A bis Z ließen wir alle 26 Buchstaben des Alphabets in Gedichtform oder als Lied Revue passieren: Das französische Lied „Alouette“ eröffnete den bunten Reigen, dann traten in einem Gedicht Bären aus aller Welt vor unser inneres Auge. Schon kam das C an die Reihe … so ging es fort, ob Roderich, der Aal oder der kleine Hund mit Namen Fips. Selbst für so seltsame Exemplare wie das Q oder das Ypsilon ließ sich ein Reim finden, bis wir schließlich beim Z angekommen waren.

Nach einer kleinen Stärkung beim Buchstaben-Büfett begann die zweite Runde unseres Nachmittags.

Nun waren Köpfchen und Ausdauer gefragt, denn es ging darum, an 11 Stationen verschiedene Aufgaben zu lösen, die mit Lesen und Buchstaben zu tun haben. Alle Sinne wurden hier benötigt, z. B. geschickte Finger beim Buchstaben-Angeln oder scharfe Augen beim Lesen klitzekleiner Buchstaben mit der Lupe.

Am Ende fanden alle – Kinder wie Erwachsene – Lesen ist cool!

Posted in Allgemein